Aktuelles

Termine

Bewegliche Ferientage im Schuljahr 2017/18
Montag, 30.10.17 (Tag vor dem Reformationstag und Allerheiligen)
Montag,12.02.18, und Dienstag, 13.02.18 (Fasching)
Montag, 30.04.18 (Tag vor dem Tag der Arbeit)
Freitag, 11.05.18 (Brückentag nach Christi Himmelfahrt)
Freitag, 01.06.18 (Brückentag nach Fronleichnam)

Ferientermine Schuljahr 2017/2018
Sommerferien: 03.07.2017 (Montag) bis 11.08.2017 (Freitag)
Herbstferien: 02.10.2017 (Montag) bis 13.10.2017 (Freitag)
Weihnachtsferien: 22.12.2017 (Freitag) bis 09.01.2018 (Dienstag)
Osterferien: 26.03.2018 (Montag) bis 06.04.2018 (Freitag)

Außerdem ist der Dienstag nach Pfingsten (22.05.18), schulfrei, Ausgleichstag für den Projekttag (Schulpflicht), der voraussichtlich am Samstag, 26.05.18, stattfindet.

 

Betreuende Grundschule in den Ferien im Schuljahr 2017/18

Herbstferien:
09.10.17 bis 13.10.17
Osterferien:
26.03.18 bis 30.03.18
Sommerferien:
25.06.18 bis 29.06.18
02.07.18 bis 06.07.18
30.07.18 bis 03.08.18

 

13.04.2017Stadtmeisterschaften

Die 3. und 4. Klassen der Grundschule haben am Mittwoch, 05.04.17, bei den Stadtmeisterschaften in Speyer mit je einer Mädchen- und einer Jungenfußballmannschaft teilgenommen. Dabei erreichten die Mädchen den erfolgreichen 3. Platz . Die Jungenmannschaft verfehlte nur knapp den Einzug ins Halbfinale. Herzlichen Glückwunsch!

Wir freuen uns heute schon auf das nächste Turnier!

 

13.04.20172. Platz beim Grundschulsportfest des
Rhein-Pfalz-Kreises 2017 – Gerätturnen

Die Grundschule Otterstadt belegte beim Grundschulsportfest in Gerätturnen mit der Schulmannschaft der 3. und 4. Klassen den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Bei der Wertung der Klassenstufen erreichte die Mannschaft der 3. Klasse sensationell den 2. Platz und die die Mannschaft der 4. Klasse einen hervorragenden 4. Platz.

In der Einzelwertung belegte Lena den 1. Platz, Milo und Ron jeweils den 3. Platz.

Herzlichen Glückwunsch!!

 

08.03.2017Spenden für Remigiusbücherei und
das Frauenhaus Speyer übergeben

Bei der letzten Sitzung des Schulelternbeirats der Grundschule Otterstadt wurde die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt gemeinsam mit dem Lehrerkollegium und der Schulleitung festgelegt. Das bereits über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt-Café der Grundschule und die Kinderbetreuung im Jugendkeller des Remigiushauses wurden sehr gut angenommen, so dass sich der Reingewinn auf erfreuliche 1136,41 Euro beläuft. Die nach Abzug von 536,41 Euro für kulturelle Projekte der Grundschule zur Verfügung stehenden 600 Euro werden auf Wunsch der Beteiligten auch in diesem Jahr wieder gesplittet.

Am 4. Februar 2017 freute sich das Team der Remigiusbücherei Otterstadt über einen Spendenbetrag von 300,00 Euro, der im Rahmen des von der Bücherei organisierten Spielenachmittags übergeben wurde. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Otterstadt besuchen die Bücherei regelmäßig und freuen sich bestimmt schon jetzt auf die geplanten Neuanschaffungen.  

Der dritte Teil der Spende in Höhe von 300,00 Euro wurde an das Frauenhaus Speyer gespendet.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für Ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

 

09.01.2017SWR MedientriXX“-Plakette für Grundschule in Otterstadt

Zehn Grundschulen im Land werden wieder fit gemacht in Sachen Medienkompetenz

Im Rahmen des preisgekrönten Zuhörprojekts „Ohrenspitzer“ hat die Grundschule in Otterstadt offiziell die „SWR MedientriXX“-Plakette fürs Schulgebäude verliehen bekommen. Die Plakette weist aktuell zehn Grundschulen in Rheinland-Pfalz aus, die am Programm „SWR MedientriXX“ teilnehmen und im laufenden Schuljahr fit gemacht werden für die digitale Medienwelt. Die Schulen können fünf von elf spannenden und zudem kostenlosen Angeboten zur Medienbildung auswählen und ausprobieren.

„MedientriXX“ fasst wichtige medienpädagogische Angebote zusammen, mit dabei sind die stärksten Medienkompetenz-Partner des Landes: das Bildungsministerium, die Landeszentrale für Medien und Kommunikation, das Pädagogische Landesinstitut, der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Klicksafe, medien+bildung.com, jugendschutz.net, Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest, Planet Schule und der Südwestrundfunk (SWR).

Zu „MedientriXX“ gehören zum Beispiel das mit dem renommierten „ Dieter-Baacke-Preis“ der Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur ausgezeichnete Zuhörprojekt „Ohrenspitzer“, bei dem Kinder eigene Hörspiele produzieren, die Kinderführung „SWR Dschungeltour“ im Funkhaus Mainz oder junge Internet-Lernangebote wie „klick-tipps.net“ und „klicksafe“. Beim Workshop „An die Tablets, fertig, los!“ geht es um Tablets im Bildungseinsatz mit vielen Methoden und hilfreichen Tipps. Module wie der Elternabend „Medienkompetenz“ über Soziale Netzwerke und Datenverantwortung, Online-Spiele oder Kostenfallen bei Handy- und Smartphone-Nutzung oder ein Studientag zu „Medien im Unterricht“ nimmt Eltern und Lehrkräfte gleichermaßen mit ins Boot.

Der SWR hatte in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und der Landeszentrale für Medien und Kommunikation alle Grundschulen des Landes aufgerufen, eine Bewerbung einzureichen. Über 50 Schulen beteiligten sich und beschrieben in den ausführlichen Bewerbungen ihr Engagement in Sachen Medienkompetenz, aber auch ihre inhaltlichen Lücken und ihre Wünsche. So empfinden offenbar viele Schulen Nachholbedarf, um die Kinder kompetent auf den Umgang mit Internet und Social Media vorzubereiten und sich selbst fortzubilden.

 

27.10.2016Aufruf zur Teilnahme an der Spendenaktion „Teilen und Helfen“ an St. Martin

Unter dem Motto „Teilen und Helfen“ ruft die Grundschule Otterstadt auch in diesem Jahr wieder zum Spenden an St. Martin auf. Wir möchten dieses Jahr für die Flüchtlinge , die in der Unterkunft Tor zur Pfalz in Speyer untergebracht sind, Sachspenden sammeln.

Am 11.11.2016 stehen vor der Schule Tische bereit, an denen Sie ab 18:00 Uhr Ihre Spenden abgeben können. Ab 18:15 Uhr beginnt die Aufstellung für den Umzug, der sich um 18:30 Uhr in Bewegung setzen wird.

Folgende Dinge werden benötigt:

  • Hefte, Schreib- und Malblöcke
  • Mäppchen, Stifte, Spitzer, Radiergummi
  • Geodreieck, Lineal, Zirkel
  • Kinderscheren, Wasserfarben
  • Schulranzen
  • Turnbeutel, Taschen
  • Wörterbücher arabisch-deutsch
  • Wörterbücher persisch-deutsch

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung und eine erfolgreiche Spendenaktion!
Herzlichst

Schulleitung, Lehrerkollegium und der Schulelternbeirat der Grundschule Otterstadt

 

Sommerkonzert

 

Projekttag 2016

Am Samstag, 21.05.2016, fand in der Grundschule Otterstadt ein Projekttag statt. Bei Sonnenschein besuchten die Schülerinnen und Schüler eines von folgenden neun Projekten:

Im Projekt Hund konnten die Teilnehmer Hunde an der Leine führen, Übungen zur Unterordnung der Tiere ausprobieren und zum Schluss einen Polizeihund erleben. Beim Fischen mit dem Angelsportverein waren die Kinder beim Kieswerk am Rhein. Sie haben einige kleine Fische gefangen. Auf dem Tennisplatz fiel es den Schülern leicht, den Ball zu treffen und Tennis zu spielen. In der Turnhalle bewegten sich die Teilnehmer zur Musik und studierten einen Hip-Hop-Tanz ein. Im Speyerer Wald sammelten die Mädchen und Jungen Gundermann, Brennnessel, Spitzwegerich und Minze. Nach ihrer Kräutersuche verarbeiteten sie diese zu Gundermannblättchen mit Schokolade und Brennnesselchips. Beim Bogenschießen trafen die Kinder mit den Pfeilen häufig in den blauen und roten Bereich. Zwischendurch trainierten sie ihre Zielgenauigkeit beim Werfen eines Hufeisens. In der Holzwerkstatt stellten die Schülerinnen und Schüler einen Turner an der Reckstange her. Sie zeichneten einzelne Teile auf, sägten diese aus und bemalten sie. Danach sägten sie eine Holzleiste zu, bohrten Löcher, bauten den Turner zusammen und befestigten ihn zum Schluss an der Reckstange. Die Mädchen beim Nähen bügelten sich verschiedene Motive wie Sterne auf ihre Kleidung oder nähten mit Hilfe der Nähmaschine ein T-Shirt mit einem Rock zusammen. So entstanden neue und aufgepeppte Kleidungsstücke. Die Reporter besuchten alle Projekte, fotografierten und schrieben anschließend diesen Kurzbericht über den Projekttag.

Wir danken allen Vereinen und Helfern, die uns bei der Durchführung der Projekte unterstützt haben. Dies waren: der Angelsportverein, Hundeverein, Tennisverein, die Bogenschützen, und die „Monkey Dance Company“ aus Speyer. Nur durch das große Engagement aller bleibt dieser Tag für uns ein unvergessliches und schönes Erlebnis. Herzlichen Dank für die schon seit Jahren große Unterstützung der Vereine und das Engagement aller neuen engagierten Helfer auch aus Speyer. Unser Kollegium und Betreuungsteam waren fest im Projekttag eingebunden und haben teilweise eigene Projekte angeboten oder einzelne Projekte tatkräftig unterstützt.

VIELEN DANK an alle!

 

Grundschule Otterstadt übergibt Spenden aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes

Kindernotarztwagen und die Aktion für krebskranke Kinder in Mannheim erhalten jeweils 300 Euro

Bei der letzten Schulelternbeiratssitzung haben der Elternbeirat und das Lehrerkollegium der Grundschule Otterstadt die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt festgelegt. Die nach Abzug von 250 Euro für einen Theaterbesuch der Grundschüler zur Verfügung stehenden 600 Euro werden auf Wunsch der Beteiligten gesplittet.

Am 28. April übergaben die Vertreterinnen des Schulelternbeirats, Frau Braun und Frau Duda, 300 Euro an den Kinderarzt Dr. Ingo Böhn aus Schifferstadt, der das lebensrettende Projekt „Kindernotarztwagen“ ins Leben gerufen hat.

Die zweite Spende in Höhe von 300 Euro wurde am 12. Mai an die Deutsche Leukämie-Forschungs-Hilfe – Aktion für krebskranke Kinder – Ortsverband Mannheim e.V. in der Grundschule Otterstadt übergeben. Hierzu haben sich alle Schulkinder und Lehrer in der Turnhalle versammelt. Aufmerksam und mucksmäuschenstill ließen sie sich von Frau Ender und Frau Engler die Arbeit und Ziele des Vereins erklären. Die „Wunschbox“ z. B. ist in der Kinderonkologie des Klinikums Mannheim aufgestellt. Auf Wunschzetteln können die Kinder ihre Wünsche formulieren und in die Box werfen. In den meisten Fällen können diese Wünsche erfüllt werden. Das Projekt „Mutperlen“ wurde von unserem Mitschüler Anton beeindruckend anhand seiner eigenen „Mutperlenkette“ erklärt. „Mutperlen“ sind unterschiedlich große und bunte Perlen, die die Kinder für jede Untersuchung bekommen, wie z. B. Blut nehmen, Infusionen, Spritzen usw. Jedes Kind hat eine Kordel, auf die es die Perlen aufreihen kann und nimmt diese am Ende der Krankheitsgeschichte mit nach Hause. Die Perlenschnur soll Mut machen und täglich daran erinnern, was man schon alles geschafft hat.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Helfern und Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

 

 

 

06.04.2016 Musikalische Weihnachtsfeier am 21.12.15

Die Kinder der Grundschule Otterstadt haben bei ihrer Weihnachtsfeier im Remigiushaus ihren Eltern und Großeltern gezeigt, was sie musikalisch drauf haben.

Zum Auftakt sangen die Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen das Adventskranzlied. Danach knackten die Nüsse beim Lied „1,2, 3 in einer Nuss“ im Takt. Auch die musikalische Schlittenfahrt kam gut an, doch was fehlte, war der von zahlreichen Kindern herbeigesehnte Schnee.

Ein Rübengeschenk hatten die Chorkinder bei ihrem Minimusical für die als Hasen, Esel, Lämmchen, Hennen und Rentiere verkleideten Kinder bereit. Mit der Aufführung „Knecht Ruprecht“ zeigten die Drittklässler ihr Können und die Viertklässler sorgten mit dem Gedicht von der Weihnachtsmaus für Heiterkeit.

Die Bläser-AG mit 22 Musikern mit Querflöten, Saxonette, Kornette und Tenorhörnern stellten ihre Instrumente einzeln vor, bevor alle Bläser als Orchester mit den Sängern und Heike und Bernd Schneider zusammen „Kling Glöckchen“ ertönen ließen. Beide leisteten im Vorfeld großartige Arbeit. Der Kauf der Instrumente war durch Spenden der BASF und der Sparkasse Vorderpfalz möglich.

Lang anhaltender Applaus war der Dank für die großartigen Vorführungen. Zum Abschluss spielten die Instrumentallehrer das Lied „Stille Nacht“, die Zuschauer sangen mit und die Kinder mischten sich mit einer Kerze unter die singenden Eltern, Omas und Opas.

 

16.06.2015 Erfolgreiches Schnuppertraining mit dem Deutschen Tischtennisbund in Kooperation mit dem Tischtennisverein Otterstadt

Im Zuge seiner Nachwuchsarbeit hat der TTV Otterstadt zusammen mit der Grundschule Otterstadt das Tischtennis-Schnuppermobil des Deutschen Tischtennisbundes in der Schulsporthalle präsentiert. Die 3. und 4. Klassen kamen mit ihren Lehrerinnen in den Genuss in den Tischtennissport hinein zu schnuppern. Durchgeführt hat die Aktion Alexander Murek vom Deutschen Tischtennisbund in Verbindung mit einigen Aktiven des TTV Otterstadt.
Nach kurzer Begrüßung zeigte Alexander Murek schon die ersten Tricks und gab dabei jede Menge Tipps. Die Kinder waren sehr aktiv dabei und konnten mit Schläger und Ball die ersten Erfahrungen machen. Nach einigen Ballgewöhnungsübungen ging es schon nach kurzer Zeit daran Aufschläge zu üben. Als besonders schwierig erwiesen sich dabei die Mini- und Miditische. Dabei verging die Zeit wie im Flug. Eifrig trainierten die Kinder an der aufgebauten Ballmaschine. Die Betreuer vom TTV Otterstadt griffen jeweils unterstützend ein. Alexander Murek sah dabei schon einige talentierte Mädchen und Jungs. Auch die Lehrerinnen machten von den Angeboten regen Gebrauch.
Am Ende einer jeden Stunde bekamen die jeweiligen Teilnehmer der Klassen eine kleine Überraschung vom DTTB sowie einen Gutschein vom TTV Otterstadt für weitere kostenlose Übungsstunden während der Trainingszeit. Begeistert vom Tischtennissport erklärten doch recht viele Kinder den Gutschein nutzen zu wollen.
Davon konnten sich auch die Trainer und Betreuer des TTV Otterstadt überzeugen als am Freitagabend im ersten Training 26 Mädchen und Jungen erschienen, und die erste Trainingsstunde mit großem Eifer nutzten. Die Schulsporthalle platzte fast aus allen Nähten und die Betreuer hatten alle Hände voll zu tun. Die Verantwortlichen des TTVO sind über diese Entwicklung sehr erfreut. Es wäre toll, wenn möglichst viele dieser Teilnehmer dem Tischtennissport erhalten bleiben. Vielleicht gelingt es ja in nächster Zukunft, eine Mädchenmannschaft aufzustellen.

 

11.06.2015Schulfest der Grundschule Otterstadt:
„Jahrmarkt der Künste“ begeistert Groß und Klein

Das Schulfest der Grundschule Otterstadt war auch in 2015 eine rundum gelungene Veranstaltung. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher strömten am 30. Mai 2015 pünktlich um 10:30 Uhr in die Turnhalle, um beim Auftakt des Schulfestes dabei zu sein. Mit ihrer Aufführung „Der Regenbogenfisch“ boten die Kinder der Chor- und Flöten AG einen musikalischen Leckerbissen, der vom Ensemble des Musikvereins Otterstadt (MVO) begleitet wurde. Die phantasievoll und mit viel Liebe zum Detail gestalteten Kostüme und Kulissen waren eine wahre Augenweide. Anschließend nutzten viele große und kleine Besucher/innen des Schulfestes die Gelegenheit, um die in verschiedenen Projekten entstandenen Kunstwerke der Schulkinder gebührend zu bewundern. Alle, die beim Betrachten von Nanas, Pappmaché-Zootieren, Zeichnungen, Bastelarbeiten und Gemälden Lust bekamen, selbst künstlerisch tätig zu werden, hatten dazu jede Menge Gelegenheit. Die von den Schülerinnen und Schülern selbst betreuten Mitmach-Angebote reichten von der Gestaltung eines Regenbogenfisches aus Holz, über die Herstellung von Postkarten, Lesezeichen und Schirmmützen bis zum Basten von Drachen, Serviettenblumen und Schneekristallen. Für eine Stärkung zwischendurch war mit leckeren Salaten, knackigen Würstchen, herzhaftem Fleischkäse und leckeren Frühlingsrollen bestens gesorgt. Dank des Backeinsatzes vieler Mamas und Omas hatte auch das Kuchenbuffet wieder eine große Auswahl an süßen Köstlichkeiten zu bieten.

Ab 13:00 Uhr gab es weitere musikalische Highlights in der Turnhalle, die vom Publikum mit begeistertem Applaus honoriert wurden. Zunächst spielte das Elementarorchester des MVO gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern aus dem Bläser-Projekt der Grundschule auf. Danach sorgten die Klassen 3 und 4 mit besinnlichen Gedichtvorträge und mitreißenden Tanzeinlagen unter dem Motto „Die Vier Jahreszeiten“ für einen tollen Ausklang  des diesjährigen Schulfestes.

Die Schulleitung und der Elternbeirat möchten sich bei allen Mitwirkenden noch einmal ganz herzlich für ihren Einsatz und ihre Unterstützung bedanken.

Schulleiterin Christiane Borger, das Lehrerkollegium und der Elternbeirat

zur Bildergalerie

Schulfest der Grundschule Otterstadt:
„Jahrmarkt der Künste“ begeistert Groß und Klein

Mitmachangebote:

•  Gestaltung eines eigenen Regenbogenfisches aus Holz

•  Herstellung bunter Lesezeichen

•  Postkarten selbst gestalten

•  Schneekristalle ausschneiden

•  Herstellung von Schirmmützen

•  Drachen basteln

•  Serviettenblumen herstellen

 

- Kinderschminken -

Verschiedene Ausstellungen zu den einzelnen künstlerischen Projekten können in den Klassen-sälen und bei hoffentlich schönem Wetter auch auf dem Schulhof bewundert werden!

 

Ein herzlicher Dank gilt allen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unseres Schulfestes unterstützt haben!

 

Das Programm als PDF

 

02.04.2015Grundschule Otterstadt sportlich aktiv, Teilnahme am Kreis-Gerätturnsportfest und Fußballturnier in Speyer!

Die Grundschule Otterstadt belegte beim Grundschulsportfest in Gerätturnen mit der Schulmannschaft der 3. und 4. Klassen den 3. Platz in der Gesamtwertung.

Bei der Wertung der Klassenstufen überzeugte die Mannschaft der 4. Klasse und erreichte sensationell den 1. Platz.

Bei der Einzelwertung belegte Florian Renner mit der erreichten Höchstpunktzahl den 1. Platz in der Einzelwertung.

Herzlichen Glückwunsch!!

Vielen Dank an Tanja Renner, die uns bei der Vorbereitung tatkräftig unterstützte.

Die Turner/innen waren: Jens Blättner, Katharina Kühling, Lisa Grote, Alenya Ciottariella, Malte Hammer, Marco Siebert, Johannes Berthold, Julian Mosis, Anton Gärtner (3. Klasse), Mia Drinic, Jule Gastorf, Liane Betz, Kristin Claus, Sophia Schubert, Florian Renner, Nico Siebert und Lars Hasenecker (4. Klasse).

 

Die Fußballmannschaft der 4. Klassen Jungen reiste am Freitag, 20.03.15, nach Speyer zum Fußballturnier der Grundschulen. Starker Einsatz, Stimmung und Motivation waren super, leider fehlten die Torausbeute und etwas Glück. Somit schied die Mannschaft leider nach der Vorrunde aus. Vielen Dank an die Trainer Marek Striebinger und Marc Daubermann für die Betreuung der Mannschaft . Für Otterstadt spielten: Paul Weber, Nicklas Trippel, Alessio Liotta, Lenny Hasenecker, Marvin Duda, Marlon Deffner, Maurice Schmitt, Niklas Czekalla, Felix Wittmann, Ben Nicklaus und Nico Siebert.

 

 

17.03.2015Spenden für Remigiusbücherei und die Deutsche Kinderkrebsnachsorge übergeben

Bei der letzten Sitzung des Schulelternbeirats der Grundschule Otterstadt wurde die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt gemeinsam mit dem Lehrerkollegium und der Schulleitung festgelegt. Das bereits über die Ortsgrenzen hinaus bekannte Weihnachtsmarkt-Café der Grundschule und die Kinderbetreuung im Jugendkeller des Remigiushauses wurden sehr gut angenommen, so dass sich der Reingewinn auf erfreuliche 872,88 Euro beläuft. Die nach Abzug von 372,88 Euro für Projekte der Grundschule und den schuleigenen Sozialfonds zur Verfügung stehenden 500 Euro werden auf Wunsch der Beteiligten auch in diesem Jahr wieder gesplittet. Der Betrag von 300 Euro ging an die "Deutsche Kinderkrebsnachsorge - Stiftung für das chronisch kranke Kind ". Unter dem Leitbild "Der Patient heißt Familie" unterstützt die Stiftung Rehakliniken in Tannheim und Brandenburg, in denen nicht nur die erkrankten Kinder, sondern auch deren Eltern und Geschwister aufgenommen werden. Die Sätze, die die Stiftung von den Krankenkassen erhält, reichen für die Kostendeckung und Weiterentwicklung des Angebots wie beispielsweise Rehabilitationsmaßnahmen für verwaiste Familien oder Reha für Jugendliche, um ihnen den Übergang ins Erwachsenenleben zu erleichtern, nicht aus. Die Stiftung, die auch von einigen Prominenten unterstützt wird, ist daher vor allem auf Spendengelder angewiesen.

Am 1. Februar 2015 freute sich das Team der Remigiusbücherei Otterstadt über einen Spendenbetrag von 200,00 Euro, der im Rahmen des von der Bücherei organisierten Spielenachmittags übergeben wurde. Die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Otterstadt besuchen die Bücherei regelmäßig und freuen sich bestimmt schon jetzt auf die geplanten Neuanschaffungen.  

Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

31.07.2014Eis für Alle!

Wieder einmal spendierten die Pizzabrötchenbäckerinnen für alle Grundschüler, Lehrer und Betreuer am Donnerstag, 24.07.14, zwei Kugeln Eis. Voller Erwartung stellten sich alle beim Eisauto-Dolomiti an, um dann genussvoll Waffel und Eis zu genießen.
Vielen Dank an das Pizzabröchtenteam!

 

31.07.2014Gemeinsames Konzert der Grundschüler
mit dem Generationenorchester

Am Donnerstag, 17.07.14, zeigten die Grundschüler zusammen mit dem Generationenorchester, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben. Die Plätze im Remigiushaus waren fast restlos belegt. Dank der guten Vorbereitung durch Heike Schneider, Bernd Schneider, Fredrik Andrej sowie der Schulleiterin Christiane Borger genossen die Gäste ein gelungenes Konzert, das sie zum Mitsummen und Klatschen animierte. Die Grundschul-Bläserklasse, die Flöten-AG und der Schulchor begeisterten mit Stücken wie „Fünf kleine Fische“, dem „Froschlied“ oder dem Pippi Langstrumpf-Lied „Seeräuber-Opa Fabian“. Die Bläser präsentierten Heike Schneiders selbst komponiertes Stück „Green Horn“, welches symbolisch für die musikalischen Anfänge der Kinder steht. Zum Abschluss spielten alle Instrumentalisten noch einmal ein gemeinsames Stück und ernteten dafür viel Beifall. Alle Gäste staunten über die musikalischen Fortschritte der Kinder, die selbst auch viel Freude dabei hatten, ihr Können vor diesem großen Publikum zu beweisen.

 

07.07.2014Verabschiedung von unserer Schulsekretärin
Frau Waltraud Stichter

In einer Feierstunde am Montag, 30.06.14, im Foyer der Grundschule wurde Frau Waltraud Stichter im Kreis aller Grundschüler, dem Lehrerkollegium und Mitarbeiter der Gemeinde verabschiedet. Mit einem Lied der Kinder und Gereimtem vom Lehrerkollegium und der Schulleiterin Christiane Borger dankten ihr alle für die jahrelang geleistete gute Arbeit und wünschten für die Zukunft alles Gute.

Seit 01.01.1995 war Frau Stichter als Schulsekretärin in der Grundschule Otterstadt beschäftigt. Dort schlüpfte sie in viele Rollen während eines Vormittages, wie z.B. Hausmeisterin, Ersthelferin, Schulleiterin, Dekorateurin und viele mehr. All diese Vielfalt war für sie kein Problem, sie war "die Frau für alle Fälle". Durch ihre freundliche und offene Art war sie überall beliebt und jederzeit Ansprechpartnerin für viele Themen.

Auch Bürgermeister Bernd Zimmermann verabschiedete Frau Stichter am Montag, 07.07.14, ihrem 65. Geburtstag, mit einem Präsent und mit Worten des Dankes für die gute Zusammenarbeit.

Wir wünschen Frau Stichter im wohl verdienten Ruhestand viel Freude und Gesundheit mit ihren Hobbys und der Familie.

Gleichzeitig begrüßen wir ihre Nachfolgerin Frau Karina Thönnes ganz herzlich.

Lehrerkollegium, Schulleiterin und Bürgermeister Bernd Zimmermann

07.07.2014Müll-Umwelttag 2014

Seit 6 Jahren finden auf Initiative von Birgid Daum (Gemeinderätin) mit Unterstützung von Jürgen Zimmer (Beigeordneter) jährlich zwei Umwelttage für die Kindergarten-Vorschüler und Grundschulkinder in Otterstadt statt.

Bei dem Müll-Umwelttag für die Grundschulkinder am 6. Mai 2014 wurden 30 Drittklässler mit ihren Lehrerinnen Beate Riera Knorrenschild und Sarina Wiener nach Ludwigshafen zum "Freilandklassenzimmer am Müllheizkraftwerk" eingeladen.
Dort durften sich die Kinder mit Schutzhelm und Warnweste ausstatten, um bei einer kindgemäßen Führung die wichtigsten Stationen der Müllverbrennung zu erleben. Angefangen vom Entladen des Mülls in den Müllbunker bis hin zum Führerstand, von dem aus sie beobachten konnten wie riesige Greifarme den Müll durch einen Trichter in den 1000 Grad heißen Verbrennungsofen beförderten. Dabei entdeckten die Kinder viele Materialien, wie Plastik, Glas, Papier und Metall, welche bei ordentlicher Mülltrennung hier gar nicht hin entsorgt werden dürfen.
Die Kinder erfuhren auch, dass die Verbrennungsenergie für Strom-und Fernwärme-erzeugung genutzt wird, aber dass leider immer giftige Restbestände übrig bleiben, welche nicht weiter verwendet werden können.
Dagegen konnten die Grundschüler/innen im Freilandklassenzimmer anhand von Beobachtungen im Insektenterrarium und beim Komposthaufen erfahren, dass bei der Natur alles wieder verbraucht und gebraucht wird. Bei einem funktionierenden Naturkreislauf findet demnach eine optimale Wiederverwertung statt.
Nach diesem Vormittag nahmen sich die Kinder vor in Zukunft möglichst Müll zu vermeiden. Und wenn dieses schon beim Eis-Kauf beginnt, indem man sich das Eis in einer Waffel zum Aufessen statt in einem Pappbecher bestellt.

Die Kinder erhielten eine Erinnerungsurkunde mit Fotos, über die sich alle sehr freuten!

Birgid Daum (Mitglied des Gemeinderates)

 

07.07.2014Erlebnisreicher und sportlicher Projekttag 2014!

Die Grundschüler der Grundschule Otterstadt führten am Samstag, 24.05.14, ihren Projekttag durch. An diesem Tag konnten die Schüler eines der folgenden Projekte besuchen:

  • Angeln
  • Der Hund - ein Freund der Menschen
  • Die Polizei stellt sich vor
  • Segeln
  • Tennis
  • Wir verschönern unser Schulhaus
  • Gemeinsam Kochen
  • Mit Pferden auf du und du
  • Holzwerkstatt
  • Gewichtheben
  • Nähen
  • Richtig helfen kann jeder lernen

Trotz leichter Regenfälle gingen alle erwartungsvoll und gespannt an ihr Projekt und waren mit Begeisterung und Energie bei der Sache. Leider konnte das Projekt "Mit Pferden auf du und du" aufgrund der Nässe ausfallen und wird daher bei schönem Wetter nachgeholt. Die Kinder, die sich für dieses Projekt entschieden haben, unterstützten kurzfristig das Projekt "Wir verschönern unser Schulhaus".

Wir danken allen Vereinen, die uns bei der Durchführung der Projekte unterstützt haben. Dies waren: der Angelsportverein, Hundeverein, Tennisverein, Reiterhof Vogt, die Seglervereinigung Mannheim, AC-Mutterstadt, die Polizei vertreten durch Frau Werner und Herr Langer, der Malteser Hilfsdienst mit Herrn Meder. Nur durch das große Engagement aller bleibt dieser Tag für uns ein unvergessliches und schönes Erlebnis. Herzlichen Dank für die schon seit Jahren große Unterstützung der Vereine. Unser Kollegium und Betreuungsteam waren fest im Projekttag eingebunden und haben teilweise eigene Projekte angeboten oder einzelne Projekte tatkräftig unterstützt.

VIELEN DANK an alle!

Herzliche Grüße
Christiane Borger, Schulleiterin

 

14.04.2014Grundschule Otterstadt übergibt Spenden aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes

Kindernotarztwagen und Pater Franklin erhalten jeweils 250 Euro

Bei der letzten Gesamtkonferenz haben Lehrerkollegium, Schulleitung und Elternbeirat der Grundschule Otterstadt die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt festgelegt. Die nach Abzug von 224 Euro für Projekte der Grundschule und den schuleigenen Sozialfonds zur Verfügung stehenden 500 Euro werden auf Wunsch der Beteiligten auch in diesem Jahr wieder gesplittet. Am 20. Februar 2014 übergaben zwei Vertreterinnen des Schulelternbeirats 250 Euro an den Kinderarzt Dr. med. Ingo Böhn aus Schifferstadt, der das lebensrettende Projekt "Kindernotarztwagen" ins Leben gerufen hat.

Am 1. April 2014 kam der zweite Spendenempfänger Pater Franklin Rodrigues zu Besuch in die Grundschule. Seit fast 40 Jahren betreut der Pater zusammen mit seinen ehrenamtlichen Helfern verschiedene Hilfsprojekte in Indien. Nach der großen Pause versammelten sich alle in der Turnhalle. Die Kinder zeigten sich tief beeindruckt von den Dias, die der Pater über seine Arbeit zeigte und stellten anschließend viele Fragen. Nach dem gemeinsam mit Pater Franklin gesungenen Lied "Mama, ich will einen Schnuller" übergaben die Elternvertreterinnen Bettina Braun und Tanja Duda die Spende von 250 Euro. Mit dem Geld sollen die Kinder in Indien auf ihrem Weg in ein eigenverantwortliches Leben unterstützt werden.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

14.04.2014Aufforstung für Peru

Die 1. Klassen der Grundschule haben am 31.03.14 im Gemeindewald zusammen mit der Rucksackschule Speyer 100 Bäume gepflanzt. Es handelte sich dabei um 50 Eichen sowie 50 Wildbirnen und -äpfel, die Eschen ersetzen, die wegen des Eschentriebsterbens gefällt werden mussten. Die Schüler haben damit eine Entschädigung aus der Gemeindekasse erarbeitet, mit der eine Aktion in Peru unterstützt wird. Alle Kinder waren mit großer Begeisterung bei der Sache.

 
 

01.04.2014Besuch von Oliver Steller in der Grundschule

Mit seinem Programm "Gedichte für Kinder" begeisterte Oliver Steller am Montag, 24.03.14, die Kinder der Grundschule. Fasziniert und erstaunt von seinen Zaubertricks, sangen und sprachen die Kinder die vorgetragenen Gedichte und Lieder mit Freude mit. Die CD´s von Oliver Steller werden in Zukunft den Unterricht der Grundschüler bereichern.

 
 
 

01.04.20141. und 2. Platz beim Grundschulsportfest
des Rhein-Pfalz-Kreises 2014 - Gerätturnen

Die Grundschule Otterstadt belegte beim Grundschulsportfest in Gerätturnen mit der Schulmannschaft der 3. und 4. Klassen den 2. Platz in der Gesamtwertung.

Bei der Wertung der Klassenstufen überzeugte die Mannschaft der 3. Klasse und erreichte sensationell den 1. Platz.

Bei der Einzelwertung belegten Jule Gastorf; Mia Drinic und Nico Siebert jeweils den 3. Platz. Florian Renner erreichte mit nur einem halben Punkt Abstand den 2. Platz in der Einzelwertung.

Herzlichen Glückwunsch!!

Vielen Dank an Tanja Renner, die uns bei der Vorbereitung tatkräftig unterstützte.

Die Turner/innen waren: Mia Drinic, Jule Gastorf, Liane Betz, Kristin Claus, Florian Renner und Nico Siebert (3. Klasse), Theresa Hoffmann, Alina Staßen, Vanessa Obenauer, Lukas Flory, Jonas Badia und Max Reiland (4. Klasse).

Schulleitung und Kollegium

 
 
 
 

03.02.2014Verabschiedung von Katrin Tremmel und Astrid Schindler

Am Freitag, 24.01.14, verabschiedeten wir unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Katrin Tremmel und Astrid Schindler. Frau Katrin Tremmel leitete seit einigen Jahren die Chor-AG der Grundschule, Frau Astrid Schindler war für die Theater-AG zuständig. Ihre Arbeit stellte eine Bereicherung für die Schule und das Dorfgeschehen dar. So konnten z.B. anlässlich unseres Schulfestes und bei verschiedenen Weihnachtsfeiern begeisterte Aufführungen dargeboten werden. Durch ihre freundliche und geduldige Art gelang es ihnen viele Kinder für Chor und Theater zu begeistern. Alle bedauern es sehr, dass beide ihre Arbeit in der Schule beenden.

Wir wünschen Frau Katrin Tremmel alles Gute für ihre Referendarzeit. Frau Astrid Schindler wünschen wir die nötige Ruhe und Gelassenheit für den angekündigten Nachwuchs.

 

18.12.2013Gelungene Weihnachtsfeier-Premiere

Gemeinsam kreativ sein bereitet den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Otterstadt so große Freude, dass viele von Ihnen nach dem regulären Unterricht ihr Talent zusätzlich in einer Arbeitsgemeinschaft (AG) erproben. Noch mehr Spaß macht das freiwillige Engagement, wenn man das Gelernte vor einem größeren Publikum präsentieren darf. Denn ein kräftiger Applaus ist bekanntlich das Brot des Künstlers - ganz egal ob Schulkind oder Profi. Am Dienstag, 17.12.2013, war es endlich soweit. Erstmals veranstaltete die Grundschule Otterstadt eine musikalische Weihnachtsfeier im Remigiushaus, zu der nicht nur die Familien der Schulkinder, sondern alle Otterstädter Bürgerinnen und Bürger eingeladen waren. "Wir haben dieses Jahr einen feierlichen Rahmen gewählt, damit der Fleiß unserer Kinder einmal richtig belohnt wird", so Schulleiterin Christiane Borger. Nach der Begrüßung stellten die Flöten-AG, Chor-AG, Bläser-AG und Theater AG ihr Können vor.

Den Anfang machten die 1. Klassen. Da diese noch nicht an den Arbeitsgemeinschaften teilnehmen, haben sie mit der gesamten Klasse zwei Beiträge einstudiert. Unter der Leitung der beiden Klassenlehrerinnen Kerstin Bechmann und Diana Mohr sangen die Kinder mit Begleitung ihrer selbstgebastelten "Nussklappern" das Lied "1,2,3 in einer Nuss". Danach begleiteten sie aus dem Ballett "Der Nussknacker" die Suite "Trepak".

Als Nächstes führte die Theater-AG unter der Leitung der ehrenamtlichen Theaterpädagogin Astrid Schindler "Zündet´s Lichtlein wieder an" auf. Die erschienenen Engel erinnerten die Kinder an die eigentliche Bedeutung des Weihnachtsfestes, das Fest der Liebe.

Der Chor der Grundschule, geleitet von der ehrenamtlichen Mitarbeiterin Katrin Tremmel, erfreute das Publikum einmal mehr mit den Liedern "Markt und Straßen stehn verlassen" und "This little light of mine".

Gleich drei Flötengruppen unter der Leitung von Heike Schneider (ehrenamtliche Mitarbeiterin) und Christiane Borger verzauberten das Remigiushaus mit vorweihnachtlichen Klängen.

In der neuen Bläser-AG haben die Schülerinnen und Schüler der Grundschule seit diesem Schuljahr die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen. Zur Auswahl standen Querflöte, Saxonett, Kornett und Tenorhorn. Durch die finanzielle Unterstützung der BASF Ludwigshafen und der Sparkasse Vorderpfalz konnten die Instrumente angeschafft werden. Seit September sind nun 22 Kinder fleißig am Üben. Der Instrumentalunterricht findet in Kooperation mit dem Musikverein Otterstadt statt und wird durch vereinsinterne Lehrer des Musikvereins durchgeführt.

Zunächst begeisterten die Querflöten unter der Leitung von Heike Schneider mit den Liedern "Der Bratapfel" und "Fröhliche Weihnacht". Danach spielten die ebenfalls von Heike Schneider betreuten Saxonette. Mit "Hallo lieber Nikolaus" erklangen erste Töne von den Kornetten, einstudiert von Bernd Schneider. Die Tenorhörner unter der Leitung von Dorian Weißinger spielten das Lied "Jingle Bells".

Zum Abschluss erklang von allen Instrumentalgruppen und dem Chor das Lied "Stille, stille kein Geräusch".

Die musikalische Weihnachtsfeier endete mit dem gemeinsamen Lied von Zuschauern und Chor "Leise rieselt der Schnee".

Strahlende Akteure und begeisterte Zuhörer freuen sich schon heute auf die nächsten Darbietungen, die gemeinsam mit dem Musikverein und den Arbeitsgemeinschaften einstudiert werden.

"Besonderen Dank gilt den ehrenamtlichen Helfern Katrin Tremmel, Astrid Schindler und Heike Schneider, ohne deren Mitarbeit eine solche Veranstaltung und ein so vielseitiges Angebot an der Schule nicht möglich wären", so die abschließenden Worte der Schulleiterin Christiane Borger.


 

09.12.2013Spendenübergabe aus der Aktion "Teilen und Helfen"
an St. Martin

lm Rahmen ihrer alljährlich am Martinstag stattfindenden Spendenaktion "Teilen und Helfen" sammelte die Grundschule Otterstadt zum zweiten Mal für Kinder zwischen zwei und zwölf Jahren, die mit ihren Müttern  im Speyerer Frauenhaus leben. Die Übergabe der zahlreich eingegangen Spenden (Spielsachen und nützliche Artikel des täglichen Bedarfs) fand am Mittwoch, 27. November 2013, durch die Schulleiterin Christiane Borger, Sabine Braun als Vertreterin des Schulelternbeirats und Hausmeister Johann Betz in der Außenstelle des Frauenhauses statt. Die schönen Sachen werden ihren kleinen Empfängern bestimmt eine kleine Freude in einer schwierigen Lebenssituation bereiten.

Die Verantwortlichen des Frauenhauses, die Schulleitung und der Schulelternbeirat der Grundschule Otterstadt bedanken sich noch einmal ganz herzlich für Ihre Spendenbereitschaft.

 

02.09.2013Pizzabäckerinnen spendieren neue Spiele für den Pausenhof

Der Start in die neue Schulwoche fiel den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Otterstadt, am Montag, 2. September, besonders leicht. Denn zu ihrer Überraschung überreichte ihnen das Team der ehrenamtlichen Pizzabäckerinnen in der ersten Hofpause neue Spielgeräte für die Spielekiste. Die bisherige Resonanz ist bei Schulkindern und Lehrern gleichermaßen positiv, denn die Spielekiste bietet den Schülern ein zusätzliches Bewegungsangebot in der Pause. Das Ausleihen der Pausenhofspiele wird von den Kindern durch die Pausenhelfer selbst organisiert. 

Zum Pizzabäckerinnen-Team gehören in diesem Schuljahr Frau Klaus, Frau Reiland, Frau Schumacher, Frau Sebastian und Frau Ulmer . Aus dem Erlös der einmal im Monat an die Schulkinder verkauften Pizzabrötchen wurden unter anderem schon mehrere Schulausflüge, Eis für alle und jetzt zum zweiten Mal Spiele für die Pausenhofkiste finanziert.

Zusätzlich gab es noch für unsere Betreuungskinder mehrere City-Roller.

Vielen Dank für die großzügige Spende!

Frau Grelak und Frau Ulmer, die sich seit mehreren Jahren beim Pizzabrötchenbacken engagieren, haben die Spiele überreicht.

 

04.06.2013 Ein Ausflug in das Müllheizkraftwerk nach Ludwigshafen

Als wir mit dem Bus ankamen hat Frau Daum uns in das Freilandklassenzimmer geführt, eine große Blockhütte. Dort empfing uns eine Frau, die Alexandra hieß. Als Erstes machten wir uns Namensschilder. Dann hat sie uns den Namen des Freilandklassenzimmers erklärt. Danach sind wir in den Garten gegangen. Dort waren zwei Stationen. Einmal der Müllfriedhof. Hier waren Gegenstände vergraben, die man ausgraben musste. Die zweite Station war der Komposthaufen. Hier hat uns Alexandra den Komposthaufen, seinen Inhalt und seine Bewohner vorgestellt. Das waren Regenwürmer und Kellerasseln. Eine dritte Station war im Freilandklassenzimmer. Dort hatte Alexandra ein Terrarium, in dem wir tarnende Tiere finden sollten. Die hießen Stabschrecke und Gespenstschrecke. In einem Stuhlkreis durften wir die Gespenstschrecke auf die Hand und den Schoß nehmen.

Danach zogen wir Warnwesten und Helme an und gingen ins Müllheizkraftwerk. Wir kamen in einen Raum, der war größer als ein Haus. Dort hatten wir einen riesigen Müllberg gesehen. Wir durften dann in ein Kranführerhäuschen. Ein Teil vom Boden war aus Glas. In einem anderen Raum konnten wir durch ein kleines Fenster das Feuer sehen. Hier hat es schrecklich gestunken. Alexandra hat uns erklärt, dass die Asche vom verbrannten Müll zum Straßenbau benutzt wird oder auf die Müllkippe kommt. Das Gas wird gefiltert, weil es giftig ist. Und die giftigen Filter werden in Salzbergwerke geschmissen. Das fast saubere Gas dreht eine Turbine und die macht Strom. Zum Schluss haben wir Alexandra eine Karte geschenkt. Dann mussten wir leider ganz lange auf unseren Bus warten, mit dem wir zurück nach Otterstadt fuhren.

Bericht von der Schülerin Hannah aus der 3. Klasse

04.06.2013 5 Jahre Kinder-Umwelttag Otterstadt für Grundschüler/innen!

Zum fünften Mal in Folge fand ein Kinder-Umwelttag in Otterstadt für die Grundschüler/innen statt.

Dieses Mal waren 26 Kinder der dritten Klasse mit ihrer Lehrerin, auf Initiative von Jürgen Zimmer (Beigeordneter) und Birgid Daum (Gemeinderätin) am 27. Mai 2013 eingeladen, mit dem Bus nach Ludwigshafen zum "Freilandklassenzimmer am Müllheizkraftwerk" zu fahren.

Bevor aber die Kinder an diesem außerschulischen Lernort das beeindruckende Müllheizkraftwerk gezeigt bekamen, durften sie sich im Freilandklassenzimmer in Kleingruppen den "Biomüll- Kreislauf" erarbeiten.

Sie bekamen Arbeitsaufträge zu Themen Komposthaufen, Insektenterrarium und Müllfriedhof. So befassten sie sich zum Beispiel mit den Fragen: "Was passiert mit den Abfällen im Komposthaufen, wenn man einige Monate wartet"? Oder: "Was geschieht mit den Abfällen von Pflanzen und Tieren in der Natur?" "Wie lange dauert es bis Zeitungspapier, Turnschuhe oder Glasflaschen verrotten?"

Letztendlich erfuhren die Kinder am Beispiel von australischen Gespenster- und Stabschrecken, welche sie zuvor beobachten und auch auf die Hand nehmen durften, wie der Kreislauf in der Natur zur "Wiederverwertung" stattfindet.

So wurde der Bogen zur Wiederverwertung auch gespannt bei den Ressourcen Glas, Papier, Plastik, Metall usw.

Nach einer Stärkung ging es dann endlich, ausgestattet mit Warnwesten und Schutzhelmen, in das Müllheizkraftwerk.

Die Kinder erlebten die wichtigsten Stationen der Müllentsorgung. Angefangen vom Entladen des Mülls in den Müllbunker bis hin zum Führerhaus. Dort konnten sie beobachten wie die riesigen Greifarme bewegt werden, um den Müll durch einen Trichter in den 1000 Grad heißen Ofen zu befördern. An dieser Stelle entdeckten die Kinder schon viele Materialien, wie Plastik, Metall, Papier, Glas und Metall, welche nicht unbedingt hier zu entsorgen gewesen wären. Im Führerhaus erfuhren die Kinder auch, dass der Brennofen Tag und Nacht in Betrieb bleibt.

Am Ende der Führung stellte sich die Frage: "Was passiert mit der restlichen Asche und der Schlacke?" Dass die Asche für den Straßenbau weiter verwendet wird, und die Hitze des Verbrennungsofens in Energie für Heizung und Strom umgewandelt wird, fanden die Kinder gut. Allerdings sehr schade ist es, dass es beim Restmüll - im Vergleich zum Biomüll - keinen Kreislauf gibt. Sondern das leider zum Schluss giftige Schlacke übrig bleibt, welche wiederum in Bergwerke gelagert werden muss.

Fazit der Kinder: Man sollte unnötiges "Müll machen" vermeiden.

So erlebten die Grundschüler/innen mit ihrer Lehrerin Frau Bißbort in einer schulnahen Bildungseinrichtung praxisnahe Umwelterziehung.

Frau Borger als Schulleiterin meinte: "Wir hoffen, dass auch die kommenden Jahrgänge diese Erfahrungen machen dürfen."

04.04.2013Fahrt ins Dynamikum

Am 11.03.2013 unternahmen die 3. und 4. Klasse der Grundschule Otterstadt einen Ausflug ins Dynamikum nach Pirmasens. Finanziert wurde dieser durch die Einnahmen des Pizzabrötchenteams aus dem monatlichen Verkauf der begehrten Pizzabrötchen.

Der Tag startete für die Kinder schon früh um 7.20 am Bahnhof in Schifferstadt. Alleine die An- und Abreise nach Pirmasens mit öffentlichen Verkehrsmitteln war ein Erlebnis für alle. Bus, Bahn, Umsteigen, usw. und das mit 51 Kindern und 8 Erwachsenen. Dort angekommen, wurde die Gruppe von dem Team des Dynamikums begrüßt und los ging es. In kleinen Gruppen erkundeten die Kinder die technischen Phänomene der Mitmach-Ausstellung zum Thema Bewegung. Ob Wettlauf gegen eine Schildkröte oder Spitzensportler, alles konnte selbst ausprobiert und erforscht werden.

Vielen Dank an das Pizzabrötchenteam für die Organisation und Finanzierung dieses erlebnisreichen Tages mit vielen bleibenden Eindrücken.

Schulleitung und Kollegium

 

20.03.2013Teilnahme am Grundschulsportfest
des Rhein-Pfalz-Kreises 2013 – Gerätturnen

Die Grundschule Otterstadt belegte beim Grundschulsportfest in Gerätturnen mit der Schulmannschaft der 4. Klassen den 6. Platz in der Gesamtwertung.
Für Otterstadt turnten Annika Wernert, Laura Katz, Jana Betz, Celine Siebert, Dominik Roscher und Lukas Kebernik.
Herzlichen Glückwunsch für die hervorragenden turnerischen Leistungen!



20.03.2013Grundschule Otterstadt übergibt Spenden
aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes

Remigiusbücherei Otterstadt und die Aktion für krebskranke Kinder in Mannheim erhalten jeweils 200 Euro

Im Rahmen ihrer kürzlich stattgefundenen Gesamtkonferenz haben Lehrerkollegium, Schulleitung und Elternbeirat der Grundschule Otterstadt die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt gemeinsam festgelegt. Insgesamt stehen 650,00 Euro zur Verfügung. Davon werden 250,00 Euro für Projekte der Grundschule (z.B. Zuschuss für das Theaterstück "Hans im Glück") und den schuleigenen Sozialfonds verwendet. Der restliche Betrag von 400,00 Euro wird auch in diesem Jahr gesplittet, um mehrere Projekte unterstützen zu können.

Am Sontag, dem 10. März 2013 fand die Spendenübergabe an die Leiterin der Remigiusbücherei Otterstadt statt. Ute Strasser bedankte sich ganz herzlich und informierte darüber, dass sie und ihr Team den Betrag von 200,00 Euro nutzen werden, um den Bereich der für die Schulkinder geeigneten Bücher und Medien zu erweitern.

Die zweite Spende in Höhe von 200,00 Euro wurde am 11. März 2013 an die Deutsche Leukämie-Forschungs-Hilfe - Aktion für krebskranke Kinder - Ortsverband Mannheim e.V. in der Grundschule Otterstadt übergeben. Hierzu haben sich alle Schulkinder und Lehrer nach der Hofpause in der Turnhalle versammelt. Aufmerksam und mucksmäuschen still ließen sie sich von Frau Siebig und Frau Rieder die Arbeit und Ziele des Vereins erklären. Folgende Projekte werden u.a. unterstützt: Wunschbox, Krankenhausclown alle 2 Wochen, Finanzierung einer halben Arztstelle zur Entlastung auf der Station, "Mutperlen", Betreuungsarbeit von Eltern und Geschwistern erkrankter Kinder sowie eine VIP - Lounge in der SAP-Arena. Hier können Kinder, denen es gesundheitlich etwas besser geht, die Adler Mannheim bei einem Eishockeyspiel beobachten und die Spieler anschließend persönlich kennenlernen. Die Schulkinder durften abstimmen, für welche Projekte des Vereins gespendet werden soll. Die "Wunschbox" und die "Mutperlen" erhielten die meisten Stimmen und damit jeweils 100,00 Euro. Die " Wunschbox " ist in der Kinderonkologie des Klinikums Mannheim aufgestellt. Auf Wunschzetteln können die Kinder ihre Wünsche formulieren und in die Box werfen. In den meisten Fällen können diese Wünsche erfüllt werden. Das Projekt "Mutperlen" hat Schulkinder, Lehrer und Elternbeiräte gleichermaßen tief berührt und beeindruckt. "Mutperlen" sind unterschiedlich große und bunte Perlen, die die Kinder für jeden Pieks bekommen, wie z.B. Blut nehmen im Finger, Infusionen, Spritzen, usw. Jedes Kind hat eine Kordel, auf die es die Perlen aufreihen kann und nimmt diese am Ende der Krankheitsgeschichte mit nach Hause. Die Perlenschnur soll Mut machen und täglich daran erinnern, was man schon alles geschafft hat. 

Für die Initiative für krebskranke Kinder gibt es immer wieder neue Aufgaben, die nur dann realisiert werden können, wenn es Menschen gibt, die bereit sind, sich für eine Minderheit in unserer Gesellschaft stark zu machen. Vielleicht möchten auch Sie betroffenen Kindern mit Ihrer Spende eine kleine Freude bereiten? Dann finden Sie unter www.krebskranke-kinder.de ausführliche Informationen und die Möglichkeit der Kontaktaufnahme.

Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung





20.03.2013Otterstadt kam, spielte und siegte...

Im siebten Fußballturnier der Speyerer Grundschulen war es endlich soweit:
Die Grundschule Otterstadt holte den Sieg nach Hause!

Nach 10 aufregenden Minuten im Finale und einem nicht minder aufregendem Sieben-Meter-Schießen im Anschluss setzte sich schließlich das Team der Grundschule Otterstadt , unter der Leitung von Paul Kebernik gegen die Mannschaft 1 der Siedlungsschule durch und gewann das Gesamtturnier vom 15.03.2013.

Die bisherige Erfolgsbilanz der motivierten Grundschüler sprach vorab eigentlich nicht für einen Gesamtsieg. Mit großer Hoffnung im Herzen und dem Credo „Dabeisein ist alles“ betrat die Schulmannschaft am frühen Freitagmorgen die große Sporthalle der Siedlungsschule, die Ausrichter des Wettkampfes mit 8 Jungen- und 4 Mädchenmannschaften war. Gespielt wurde auf kleine Handballtore. Diese Entscheidung erschwerte den angetretenen Mannschaften zwar das Tore schießen, sorgte jedoch für höhere Spannung im Spiel.
Schon das erste Spiel ließ unsere Hoffnungen auf ein erfolgreiches Turnier steigen: Die Zeppelinschule unterlag der Otterstädter Mannschaft mit 1:0 (Joseph Berthold).
Das darauffolgende Unentschieden im nächsten Spiel gegen die Siedlungsschule sicherte dann schon den Einzug in das Halbfinale. Im letzten Gruppenspiel erhielten die nun „entfesselten“ Otterstädter Grundschüler einen Dämpfer und unterlagen der souverän und technisch sehr gut spielenden Mannschaft der Woogbachschule mit 1:0.

Im Halbfinale traf man auf die ebenfalls starken Vogelgesangschüler. Diese Begegnung endete mit einem Sieben-Meter-Schießen, das die Otterstädter zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Die Torwartleistung von Lars Jäger war großartig und muss an dieser Stelle lobend erwähnt werden.
So spannend wie das Halbfinale gestaltete sich schließlich auch das Finale gegen die souveräne Siedlungsschulmannschaft, das ebenfalls mit einem Sieben-Meter-Schießen entschieden werden musste.
Zuschauer, Mitschüler, Eltern, Lehrer- sogar die Spieler der anderen teilnehmenden Mannschaften jubelten den Otterstädter Fußballern am Ende zu, die das Endspiel für sich entschieden und somit das Turnier verdient gewannen!

Gemeinsam mit den Jungen zog auch eine Mädchenmannschaft der Otterstädter Grundschule aus, um das Turnier zu bestreiten. Sie konnten zwar nicht den Turniersieg nach Hause tragen, erzielten aber dennoch einen Achtungserfolg und wurden am Ende für ihre Fairness und Sportlichkeit im Wettkampf belohnt. Gewinnen konnten sie gegen die routiniert und versiert wirkenden Mädchen der Zeppelinschule, Siedlungsschule und den Salierschülerinnen nicht, die das Turnier übrigens gewannen. Damit hatten sie aber aufgrund mangelnder Spielerfahrung und kurzer Trainingszeiten auch nicht gerechnet. Am Schluss überzeugten sie aber durch ihren „Sportsgeist“ und wurden von der Turnierleitung mit einem Fairnesspokal geehrt.

Ein doppelter Sieg für Otterstadt- bis zum nächsten Jahr!

Großer Dank geht an die Betreuer Paul Kebernik (Jungen) und Christine Cordero-Velarde (Mädchen).

29.11.2012Spendenaktion "Teilen und Helfen" an St. Martin zugunsten des Frauenhauses Speyer

Überrascht von der Menge der Spenden krempelten am Montag nach St. Martin 3 Muttis von Grundschulkindern die Ärmel hoch und hatten 3 Stunden lang alle Hände voll zu tun, die Spenden zu sichten. Es wurden Puzzles gezählt, Spiele auf Vollständigkeit geprüft und nach Art und Alter sortiert. Mit schönen Gesellschafts- und Kartenspielen, Mal- und Bastelbücher, Stifte, Malkästen, Pinsel, Blöcke, Lernhefte und -spiele, Rätselhefte, Kreide, Autos, Playmobil, Bälle, Kinder- und Erwachsenenbücher, usw. war wirklich für jede Altersklasse etwas dabei. Teilweise waren die Spielsachen noch original verpackt und auch sonst in wirklich sehr gutem Zustand. Der Großteil der Spenden steht den Bewohnern des Frauenhauses in Speyer gemeinschaftlich zur Verfügung. Die einzelnen Kinder dürfen sich aber auch auf eine kleine Weihnachtsüberraschung freuen.

Freundlicherweise erklärte sich eine Mitarbeiterin des Frauenhauses bereit, die Spenden am Freitag, den 16.11.2012 in der Grundschule abzuholen. Der Schulelternbeirat und die Leiterin der Grundschule freuen sich, die Spielecke des Frauenhauses erweitern zu können und den dort lebenden Kindern eine kleine Freude gemacht zu haben.

Wir möchten uns hiermit auch im Namen der Mitarbeiterinnen des Frauenhauses Speyer für die zahlreichen und schönen Spenden bei allen recht herzlich bedanken.

 

Schulleitung und Schulelternbeirat der Grundschule Otterstadt

 

29.11.2012Grundschule Otterstadt nimmt erneut an
"Skipping Hearts"-Projekt der Deutschen Herzstiftung teil

Großen Applaus gab es für die Drittklässler am Freitag, dem 2. November 2012, in der Turnhalle der Grundschule Otterstadt. Stolz präsentierten sie vor Eltern und Mitschülern ihre neu erlernten Fertigkeiten am Springseil, die sie im zweistündigen "Skipping Heart"-Projekt allein, zu zweit oder in der Gruppe eingeübt hatten. Allen hat es riesigen Spaß gemacht, so dass gleich eine Anmeldung zum Champion-Workshop folgte.

Global Volunteer Day der Auszubildenden FKEP 12
am Standort Ludwigshafen in der Grundschule Otterstadt

Bericht von der Ausbilderin Carmen Blau

Bereits im Juni hatte ich zur Rektorin der Grundschule Otterstadt Kontakt aufgenommen und angefragt, ob wir mit unseren Auszubildenden den Global Volunteer Day dort ableisten können. Nach mehreren Gesprächen hatten wir uns dann auf den groben Ablauf und den Tag geeinigt. Wir sollten vorlesen, Pausenspiele organisieren und den Rest wollten wir dann spontan planen.

Am 12.09. war es dann soweit. Bereits morgens um 5.30 Uhr begann ich mit der Vorbereitung des Waffelteigs, da wir den Schülern in der Pause frisch gebackene Waffeln anbieten wollten.

Um 9.00 Uhr traf ich mich dann mit meinem Kollegen Horst Touzimsky und den Auszubildenden an der Schule. Die Schulleiterin Frau Borger (rechts im Bild) teilte uns in verschiedene Gruppen auf und hatte noch einige Ideen, wie wir uns zusätzlich nützlich machen konnten.

Ein Team bereitete Pausenspiele vor, ein anderes half in der Küche das Mittagessen für die Betreuungskinder vorzubereiten, einige laminierten Übungsvorlagen für den Sportunterricht und natürlich wurden auch die Waffeln gebacken.

Mit drei Waffeleisen ausgerüstet wollten wir bis zur großen Pause, die extra für diesen Tag verlängert wurde, für mehr als 100 Kinder die Waffeln fertig haben.

 

Fast auf die Minute hatten wir es geschafft!

Die Freude bei den Kindern war riesig! Nicht nur über die Waffeln, sondern auch, dass unsere Azubis die Pause mit jonglieren, Seil hüpfen, Ball spielen und anderen Spielen betreuten.

Viel zu schnell läutete die Klingel das Ende ein und es ging weiter im Programm. Während ein Teil mit Aufräumen beschäftigt war, hatten zwei Teams die Aufgabe zwei Spielhäusern aus Holz einen neuen Anstrich zu "verpassen".

 

Der Rest der Gruppe wurde aufgeteilt und ging in die ersten und zweiten Klassen zum Vorlesen. Dies war für beide Seiten neu und ein schönes Erlebnis. Gespannt hörten die Kinder zu, wie "große Schüler" ihnen aus ihren Lieblingsbüchern vorlasen.

 

Um 12.00 Uhr war dann noch einmal für die größeren Kinder eine kurze Pause, in der wieder gespielt wurde. Nachdem dann auch die Azubis sich mit Waffeln gestärkt hatten, ging es noch einmal in den Klassenraum.

Die Betreuungskinder machen mittags in der Schule ihre Hausaufgaben und somit hatte an diesem Tag jedes Kind eine eigene Hausaufgabenhilfe.

Nachdem das letzte Kind mit den Hausaufgaben fertig war ging es noch mal in die Turnhalle zum Fußballspielen.

Als wir uns dann kurz vor 15.00 Uhr verabschiedeten, waren auch unsere Auszubildenden recht geschafft. Schüler den ganzen Tag zu beschäftigen und zu betreuen ist eben kein Kinderspiel!

 

Dieser Tag war für uns alle ein neues und tolles Erlebnis. Nicht nur, dass wir in der Schule helfen konnten, sondern auch der Umgang mit den Kindern war für viele eine neue Erfahrung.

Gerne würden wir alle diese Aktion noch einmal wiederholen.

 

Carmen Blau & Horst Touzimsky
Ausbilder am Standort Ludwigshafen

 

 

 

 

   

 









14.08.2012Mitmachtmusical "RumpelWolf und Dornenstilzchen": Wir sagen danke!

Das Mitmachmusical "RumpelWolf und Dornenstilzchen" am Sonntag, 24.06.12, in der Schulturnhalle war ein toller Erfolg. Zahlreiche Besucher ließen sich bereitwillig in die Welt des Märchens entführen.

Monatelang wurde geprobt, geschneidert und auswendig gelernt. Auch das Generationenorchester studierte die Musik zum Musical von Christian Kunkel ein. Dann kamen gemeinsame Proben und die Generalprobe. Endlich war es soweit. Zweimal war die Turnhalle fast bis auf den letzten Platz besetzt. Geschwister, Eltern, Großeltern und Freunde waren gespannt und mussten zuerst mal einen hochwirksamen Zauberspruch lernen und üben, wie man durch Zurufen von heiß und kalt freilaufende Töne einfangen kann. Die Zeit und die spannende Geschichte vergingen dann wie im Flug bis zum Happy End. Tosender Beifall war der Lohn für alle Beteiligten, den jungen Schauspielern der Grundschule, der Chor AG (Leitung: Katrin Tremmel), der Flöten AG (Leitung: Heike Schneider) und des Generationenorchesters (Leitung Heike Schneider). Allen hat es sichtlich Spaß gemacht. Herzlichen Dank geht an unseren Bürgermeister Bernd Zimmermann, der als Erzähler durch das Programm führte.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals ganz herzlich bei allen Mitwirkenden für ihr großes Engagement bedanken. Unser ganz besonderer Dank gilt dabei den Schulkindern für ihre tolle Leistung, dem Generationenorchester für die professionelle musikalische Begleitung und dem Projektteam bestehend aus Katrin Tremmel und Heike Schneider für den großen Einsatz. Außerdem danken wir den zahlreichen im Hintergrund mitwirkenden Eltern, die beim Auf- und Abbau, Kaffee- und Kuchenverkauf, Kinderschminken oder bei der Herstellung der Kostüme mitgeholfen haben. Vielen Dank!

So wurden beide Aufführungen ein voller Erfolg und es kam jeweils für Musikverein und Grundschule ein Betrag von 400 Euro für die Jugendarbeit zusammen. Herzlichen Dank!

 

Christiane Borger, Schulleiterin
Daniel Hermann, Musikverein Otterstadt

 

14.08.2012Erlebnisreicher und sportlicher Projekttag 2012!

Die Grundschüler der Grundschule Otterstadt führten am Samstag, 12.05.12, ihren Projekttag durch. An diesem Tag konnten die Schüler eines von 14 Projekten besuchen. Die Kinder gingen erwartungsvoll und voller Spannung an ihr Lieblingsprojekt und waren mit Begeisterung und Energie bei der Sache.

Wie danken allen Vereinen, die uns bei der Durchführung der Projekte unterstützt haben. Dies waren: der Angelsportverein, Hundeverein, Sportschützenverein, Feuerwehr, Rettungshundestaffel Mannheim, die Landfrauen, Reiterhof Vogt, der Ludwigshafener Kanuclub mit Familie Klaus unterstützt von den Otterstadter Paddlern Herr Maier und Herr Zimmermann, die Seglervereinigung Mannheim, Frau Bartek, der RC Vorwärts Speyer, Herr Horn, die Sielmann-Natur-Ranger und der Reiterhof von Frau Schrank. Nur durch das große Engagement aller bleibt dieser Tag für uns ein unvergessliches und schönes Erlebnis.

VIELEN DANK!

Herzliche Grüße
Christiane Borger und Kollegen

 

14.08.2012Eis für ALLE!

Am 15.06.2012 war es soweit. Die 1. Klassen konnten es kaum abwarten, bis der Eismann endlich um 10.55 Uhr auf den Schulhof fuhr. Die wenigen Minuten Verspätung kamen den Kindern wie eine halbe Ewigkeit vor. Um so größer war das HALLO, als das Dolomiti-Eisauto eintraf. Alle Kinder, Lehrer, Hausmeister und Betreuer der Grundschule genossen die jeweils 2 Kugeln Eis, die das Pizzabrötchenteam spendierten.

Für das Team war es schön, die Begeisterung der Kinder zu beobachten und wir freuen uns schon auf die nächsten Aktionen.

Beim Eiscafe Dolomiti möchten wir uns an dieser Stelle auch recht herzlich für den "Mengenrabatt" bedanken.

 

Das Pizzabrötchenteam

 

11.06.2012Viertklässler sammeln beim Umwelttag Müll ein

Beim dritten Umwelttag der zwei vierten Klassen der Grundschule Otterstadt haben die Kinder viel Weggeworfenes aufgehoben. In mehreren Müllsäcken haben sie ausgerüstet mit Arbeitshandschuhen von der Gemeinde den Müll getrennt eingesammelt. Sie erfuhren, wie wichtig es ist, die Umwelt sauber zu halten und die Ressourcen durch Wiederverwendung zu schonen. Zum Dank für das große Engagement bekamen die Kinder eine von Gemeinderätin Birgit Daum und Ortsbeigeordneter Jürgen Zimmer unterzeichnete Dankesurkunde und durften sich mit Würstchen und Brötchen stärken.




27.03.2012Bäume für Peru gepflanzt

Am Dienstag und Mittwoch, 20. und 21. März, haben die Erst-, Zweit- und Drittklässler der Grundschule Otterstadt gemeinsam mit den Förstern Georg Spang und Volker Westermann im Naturschutzgebiet Böllenwörth Bäume gepflanzt. Das Geld, das sich die Kinder beim Pflanzen der 80 Eichen-, Eschen- und Wildobstbäume verdienten, wird gleich wieder gespendet und kommt einer Baumpflanzaktion in Peru zugute. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache. Begleitet wurden sie von der Waldpädagogin Barbara Vogel von der Rucksackschule, die sich sehr beeindruckt von dem Engagement der Kinder zeigte. Die Gemeinde sorgte für eine Stärkung mit Brezeln und Getränken, hierfür Herzlichen Dank!

27.03.2012Otterstadter Grundschule beteiligt sich an
Speed4-Schulmeisterschaften

Die Schüler der Grundschule Otterstadt beteiligten sich am Montag, 19.03.12, begeistert bei den "Wasgau speed 4-Schulmeisterschaften". Mit Feuereifer bewältigten alle Schülerinnen und Schüler den Laufparcour, der aus einer kurzen Sprintstrecke und einem Slalomlauf bestand. Über mehrere Lichtschranken wurde immer wieder die Zeit genommen. Alle hatten einen Riesenspaß und freuten sich auf das Finale in Speyer.

19.03.2012Grundschule Otterstadt übergibt Spenden aus dem Erlös des Weihnachtsmarktes

Remigiusbücherei Otterstadt, Frauenhaus Speyer und Pater Franklin erhalten jeweils 200 Euro

Im Rahmen ihrer kürzlich stattgefundenen Gesamtkonferenz hatten Lehrerkollegium, Schulleitung und Elternbeirat der Grundschule Otterstadt die Verteilung des Gewinns aus den Aktivitäten am Weihnachtsmarkt festgelegt. Die nach Abzug von 290 Euro für Projekte der Grundschule und den schuleigenen Sozialfonds zur Verfügung stehenden 600 Euro werden auf Wunsch der Beteiligten in diesem Jahr gesplittet, um mehrere Projekte unterstützen zu können. Am Freitag, dem 16. März 2012, übergaben zwei Vertreterinnen des Schulelternbeirats 200 Euro an das Frauenhaus in Speyer . Wie die zuständige Mitarbeiterin berichtete, ist die Einrichtung auf Spenden angewiesen, um die vielfältigen Aufgaben zu erfüllen. Denn von familiären Gewaltsituationen sind nicht nur die Mütter betroffen, sondern auch deren Kinder. Im Frauenhaus angekommen fehlt es ihnen oft am Nötigsten. Die Spende der Grundschule soll deshalb dazu genutzt werden, den Kindern unbürokratisch Hilfe zu leisten.

Bereits bei seinem letztjährigen Besuch in der Grundschule hatte der zweite Spendenempfänger Pater Franklin Rodrigues aus Indien die Schulkinder tief beeindruckt. Aufmerksam haben sie die armen Zustände der chancenlosen Kinder, die der Pater zusammen mit seinen ehrenamtlichen Helfern seit fast 40 Jahren betreut, betrachtet. Mit dem Spendenbetrag von 200 Euro sollen die Kinder in Indien auf ihrem Weg in ein eigenverantwortliches Leben unterstützt werden.

Am Sonntag, dem 18. März 2012, fand die dritte Spendenübergabe an die Leiterin der Remigiusbücherei Otterstadt statt. Ute Strasser bedankte sich ganz herzlich und informierte darüber, dass sie und ihr Team den Betrag von 200 Euro nutzen werden, um den Bereich der für die Schulkinder geeigneten Bücher und Medien zu erweitern.

 

stellv. Schulelternsprecherin Lucia Grelak, Büchereileiterin Ute Strasser und Schulelternsprecherin Astrid Brandenburger bei der Spendenübergabe (v.l.n.r.)

 

Wir bedanken uns bei den fleißigen Spendensammlern am Weihnachtsmarkt noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

13.03.2012Seilspringen statt Medienkonsum

Grundschule Otterstadt nimmt an „Skipping Hearts“-Projekt der Deutschen Herzstiftung teil

Großen Applaus gab es am Freitag, dem 2. März 2012, für die Teilnehmer des „Rope Skipping“-Workshops in der Turnhalle der Grundschule Otterstadt. Stolz präsentierten die Drittklässler vor Eltern und Mitschülern ihre neu erlernten Fertigkeiten am Springseil. Vor der Aufführung waren ihnen in nur zwei Stunden zahlreiche Sprungvariationen vermittelt worden, die allein, zu zweit oder in der Gruppe durchgeführt werden können. Die sportliche Form des Seilspringens eignet sich besonders zur Schulung und Verbesserung motorischer Grundfähigkeiten wie beispielsweise Ausdauer und Koordination. Durch die Teamarbeit soll die Integration körperlich aber auch sozial schwächerer Kinder vorangetrieben werden. Die Erfolgserlebnisse beim Springen motivieren und erhöhen spielerisch die Freude am Ausleben des natürlichen Bewegungsdrangs. Das von der Deutschen Herzstiftung initiierte Projekt „Skipping Hearts“ zeigt damit eine gesunde Alternative zum immer höher werdenden Medienkonsum auf und hat nach eigenen Angaben mit über 2.000 angeleiteten Workshops bundesweit bereits mehr als 100.000 Kinder erreicht. Vom schnellen Lernerfolg und der Begeisterung, mit der die Kinder von Anfang an bei der Sache waren, waren Lehrer und Eltern gleichermaßen beeindruckt. Als Resümee der Veranstaltung soll in der Grundschule Otterstadt das Seilspringen zukünftig noch stärker in den Sportunterricht integriert und auch im Rahmen der schon länger eingeführten `Bewegten Pause´ angeboten werden.

Schulleitung und Lehrerkollegium

12.03.2012Teilnahme am Grundschulsportfest
des Rhein-Pfalz-Kreises 2012 - Gerätturnen

Die Grundschule Otterstadt belegte beim Grundschulsportfest in Gerätturnen mit der Schulmannschaft der 4. Klassen den 7. Platz in der Gesamtwertung.

Bei der Einzelwertung belegte Timo Betz den 4., Leon Hammer den 5. und Felix Zimmermann den 9. Platz. Bei den Mädchen erreichte Kira Jäger den 13. und Luise Kebernik den 23. von insgesamt 35 Teilnehmerinnen.

Herzlichen Glückwunsch!

Wir bedanken uns bei der Trainerin Christine Cordero-Velarde für die ausgezeichnete Vorbereitung der Mannschaft, durch die unsere Teilnahme erst möglich war.

Schulleitung und Kollegium

23.01.2012Der Verkehrszauberer Thommy
zu Besuch in der Grundschule Otterstadt

Am Montag, 16.01.2012, erlebten die 1. und 2. Klassen der Grundschule eine ganz besondere Unterrichtsstunde. In Zusammenarbeit mit dem Verkehrsministerium Rheinland-Pfalz und der Verkehrswacht präsentierte der Verkehrszauberer Thommy den Kindern mit viel Witz und Spannung sein buntes Verkehrsschul-Programm. Spielerisch und praktisch vermittelte Thommy den Kindern, wie sie sich als Fußgänger im Verkehr verhalten sollen. Eine schnell ausgerollte, schwarz-weiß gestreifte Teppichrolle diente als Zebrastreifen, an dem die Kinder das korrekte Überqueren einer Fahrbahn übten. Geschickt verstand er, die Kinder in das Spielgeschehen zu integrieren, in dem sie selbst agierten. Die Begeisterung über seine Späße und Zaubereien ließen die kleinen Verkehrsteilnehmer dann auch durch lautstarkes Rufen und verdienten Beifall für Thommy erkennen.

15.12.2011Pizzabäckerinnen spendieren Musikkiste

Musik macht bekanntlich nicht nur glücklich, sondern auch klüger. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass der Mensch schon musizierte bevor er die Sprache entwickelte. Seit dem 24. Oktober 2011 ist auch in die Grundschule Otterstadt noch mehr Musik eingezogen. Zur großen Freude und Überraschung der Schülerinnen und Schüler überreichte ihnen das Team der ehrenamtlichen Pizzabäckerinnen eine große Kiste mit Orff-Instrumenten. Nun können beispielsweise in den relativ großen zweiten und dritten Klassen alle Kinder zusammen Musik machen, da die insgesamt 33 Instrumente für alle reichen. Zahlreiche Metall- und Schelleninstrumente wie Schellenkränze, Schellenarmbänder, Triangeln oder Fingercymbeln sowie Schütteleier, Tamburine und zahlreiche Holzinstrumente stehen ab sofort für den Einsatz im Musikunterricht bereit. Wie Schulleiterin Christiane Borger berichtet, sind die neuen Instrumente besonders für die Schulung der Rhythmik und Liedbegleitung geeignet. Das Pizzabäckerinnen-Team, das den Inhalt der Musikkiste gespendet hat, besteht seit rund fünf Jahren. Zur Zeit gehören ihm mit Lucia Grelak, Sabine Leifheit, Michaela Süß und Eve Ulmer vier Mütter an. Aus dem Erlös der einmal im Monat an die Schulkinder verkauften Pizzabrötchen finanzierten die Pizzabäckerinnen unter anderem schon eine Spielekiste für die bewegte Pause und einen Kinobesuch für alle Schulkinder. Darüber hinaus beteiligten sie sich an den Kosten bei Schulausflügen und bezahlten zur Hälfte den Fußballkicker im Pausenhof. "Es war für uns ein tolles Erlebnis zu sehen, dass die Kinder es kaum erwarten konnten, die Instrumente auszuprobieren. Wir werden weiterhin fleißig Pizzabrötchen backen, damit wir den Schülerinnen und Schülern unserer Grundschule noch oft eine kleine Extrafreude bereiten können", so die stellvertretende Schulelternsprecherin und langjährige Pizzabäckerin Lucia Grelak bei der Übergabe.

 

15.12.2012ln Weihnachtsmarkt-Café und Bastelkeller
über 800 Euro für wohltätige Zwecke erwirtschaftet

Auch in diesem Jahr öffnete die Grundschule am Otterstadter Weihnachtsmarkt ihr beliebtes Café im Remigiushaus. Die Mütter und Omas der Schulkinder hatten wieder fleißig gebacken, so dass über 50 leckere Kuchen und Torten zum Verkauf standen. Parallel fand im Jugendkeller eine Bastelaktion für weihnachtliche Dekorationsartikel statt, an der viele Kinder und Jugendliche teilnahmen. Das Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer hat sich auch beim diesjährigen Weihnachtsmarkt gelohnt. So wurde in Café und Bastelkeller ein Verkaufserlös von 892,35 Euro erwirtschaftet. Einen Teil des Betrages werden wir dem eingerichteten Fonds zuführen, mit dem wir bedürftige Familien in Otterstadt unterstützen möchten. Einen weiteren Teil der Einnahmen werden wir Anfang nächsten Jahres einem wohltätigen Zweck zukommen lassen. Der Restbetrag steht für Projekte der Grundschule zur Verfügung.

Wir bedanken uns bei allen Mitwirkenden noch einmal ganz herzlich für ihre Unterstützung!

Elternbeirat, Lehrerkollegium und Schulleitung

 

20.09.2011Was bedeutend eigentlich Schwerpunktschule?

Elterninformation des neu gewählten Elternbeirates

Liebe Eltern,

seit Beginn des neuen Schuljahres ist die Grundschule Otterstadt offiziell Schwerpunktschule, d.h. Schülerinnen und Schüler, die nach Feststellung der Schulbehörde sonderpädagogischen Förderbedarf haben, können integrativ in der Grundschule gefördert und unterrichtet werden. Viele von uns haben sich womöglich gefragt, was dies nun genau bedeutet - für unsere Kinder, für das Lehrerkollegium, aber auch für uns Eltern. Der neu gewählte Elternbeirat möchte dieses Thema daher nochmals aufgreifen und über die Hintergründe informieren.

Gesetzliche Grundlagen

Die schulische Förderung für Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Rheinland-Pfalz basiert auf Grundsätzen, die im Landesgesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen vom 16.12.2002 formuliert sind. Diese Grundsätze zur Verwirklichung einer größtmöglichen Teilhabe, Gleichstellung und Selbstbestimmung im Bereich der schulischen Bildung spiegeln sich im Schulgesetz vom 30.3.2004 wider. Die Umsetzung wird in Rheinland-Pfalz durch das Konzept der Schwerpunktschulen unterstützt, die sowohl in der Primarstufe als auch in der Sekundarstufe I wohnortnah integrativen Unterricht anbieten.

[weiter]

 

Wir begrüßen alle Schulanfänger 2011 und wünschen ihnen eine schöne Zeit in der Grundschule Ottestadt.

23.05.2011Schulfest "100 Jahre Grundschule Otterstadt" ein voller Erfolg

Das Schulfest zum 100jährigen Bestehen der Grundschule Otterstadt war eine rundum gelungene Veranstaltung. Zahlreiche Besucherinnen und Besucher strömten am 9. April 2011 in die Schulturnhalle, um bei der feierlichen Eröffnung des Schulfestes dabei zu sein. Ob beim Musical "Schule der Träume", beim Theaterstück "Schule anno dazumal" oder bei gekonnten Tanz- und Akrobatikeinlagen - die Schulkinder begeisterten die Zuschauerinnen und Zuschauer mit ihren Darbietungen und wurden dafür mit tosendem Applaus belohnt. Bei strahlendem Frühlingswetter konnte man zwischendurch gemütlich in der Festschrift blättern oder sich mit Speisen aus "Omas Kochtopf", leckeren Salaten, Hot Dogs und erfrischenden Getränken stärken. Dank des Backeinsatzes vieler Mamas und Omas hatte auch das Kuchenbuffet eine große Auswahl an süßen Köstlichkeiten zu bieten.

Aus dem Essens- und Getränkeverkauf sowie den Spenden für die Festschrift kamen insgesamt rund 1.000 Euro Reingewinn zusammen, der zu 100 Prozent den Schulkindern zugute kommt.

Die Schulleitung und der Elternbeirat möchten sich bei allen Mitwirkenden noch einmal ganz herzlich für ihren Einsatz und ihre Unterstützung bedanken.

Schulleiterin Christiane Borger und der Elternbeirat

 

PS: Die Festschrift zum 100jährigen Jubiläum der Grundschule ist während der Öffnungszeiten auch weiterhin kostenlos im Sekretariat erhältlich.

zur Bildergalerie

21.03.2011Pater Franklin zu Besuch in der Grundschule Otterstadt

Mit tief beeindruckenden Bildern aus Indien hat Pater Franklin Rodrigues die 117 Grundschüler von Otterstadt still werden lassen. Aufmerksam haben sie die armen Zustände der chancenlosen Kinder, die der Pater zusammen mit seinen ehrenamtlichen Helfern seit fast 40 Jahren betreut, betrachtet. Er selbst fühlt sich als Vater von 1200 Kindern in fünf Waisenhäusern, die vorher kein Essen, keine Kleidung und kein Zuhause mehr hatten und auf der Straße aufgelesen wurden. Hilfe aus Deutschland macht glückliche und frohe Kinder, in einem geregelten Leben mit Schule und Ausbildung.

Die Früchte seiner Arbeit ist den Kindern eine Ausbildung zu ermöglichen, um in Werkstätten zu arbeiten oder gar den Universitätsbesuch zu ermöglichen. Viele ehemalige Kinder stehen heute fest im Leben und helfen nun den armen Kindern als Lehrer und gar Doktor. Dadurch entstehen Krankenstationen, Unterkünfte für Schulkinder und Kindergärten, Häuser und Brunnen für Familien, alles Projekte die so schnell wie möglich in die Eigenverantwortung führen. Als Beispiele nannte er das Nähmaschinen- und Ziegenprojekt oder die Schlafdeckenaktion und Armenküche. Eine Kinderpatenschaft für einen Monat kostet übrigens nur 10 Euro. Möglich sind auch Familien-, Ausbildung und Dorfpatenschaften.

"Ich hänge am Tropf von Spenden aus Deutschland" so seine flehenden Worte. Gerne war der 71-jährige Pater bereit die zahlreichen Fragen der Kinder zu beantworten. Musikalisch hat der Pater dann die Grundschüler wieder in ihren Alltag zurückgeholt und wurde rhythmisch und gesanglich begleitet. Im Klassenzimmer wurden die Bilder weiter aufgearbeitet und die Betroffenheit genommen. Die Grundschule Otterstadt hat Pater Franklin eine Spende von 200 Euro, aus dem Erlös des Cafes am Weihnachtsmarkt überreicht.

Pizzabäckerinnen sorgen für mehr Bewegung in der Hofpause

Der Start in die neue Schulwoche fiel den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Otterstadt am Montag, dem 20. September, besonders leicht. Denn zu ihrer Überraschung überreichte ihnen das Team der ehrenamtlichen Pizzabäckerinnen in der ersten Hofpause eine große Pausenhof-Spielekiste. Der Inhalt der Spielekiste dient als Unterstützung und Ergänzung der sogenannten "bewegten Pause", die die Grundschule Otterstadt vor zwei Jahren eingeführt hatte. Die bisherige Resonanz ist bei Schulkindern und Lehrern gleichermaßen positiv, denn die "bewegte Pause" bietet den Schülern ein zusätzliches Bewegungsangebot, eine Unterbrechung der langen Sitzzeiten am Vormittag und die Möglichkeit, ihren Bewegungsdrang auszuleben und die Koordinationsfähigkeit zu trainieren. Das Ausleihen der Pausenhofspiele wird von den Kindern durch die aus ihrer Mitte ernannten Pausenhelfer selbst organisiert. Jedes Kind erhält einen Leihausweis, den es beim Ausleihen eines Spiels bei den Pausenhelfern hinterlegt und bei der Rückgabe wieder zurückerhält. So übernehmen die Schüler auch gleichzeitig Verantwortung und erfahren, dass sie bei der Bewältigung des geregelten Schulalltags eine wichtige Rolle spielen. Den Inhalt der Pausenhofspielekiste haben die Kinder übrigens selbst bestimmt. Vor den Sommerferien wurde eine Umfrage durchgeführt, welche Spiele die Schüler gerne in ihrem Schulhof zur Verfügung hätten. So befinden sich in der Pausenhof-Spielekiste unter anderem mehrere Springseile (normale und "Fitness-Ropes"), Straßenmalkreide, Tischtennisschläger inklusive Bällen, Fußballkicker-Ersatzbälle, mehrere Gummitwists und Indiaca, verschiedene Fangbecher, zwei Flingo-Sets ( "Fangtuch", mit dem je zwei Kinder zusammen spielen können) zwei Klett-Ball-Spiele plus Ersatzbälle, mehrere Hula-Hoop-Reifen in zwei Größen sowie kleine Softbälle und Stelzen.

Das Pizzabäckerinnen-Team, das den Inhalt der Spielekiste gespendet hat, besteht seit etwa vier Jahren. Zur Zeit gehören ihm mit Angelika Wagner, Sabine Leifheit, Lucia Grelak, Michaela Süß und Andrea Klaus fünf Mütter an. Aus dem Erlös der einmal im Moment an die Schulkinder verkauften Pizzabrötchen finanzierten die Pizzabäckerinnen unter anderem schon einen Kinobesuch für alle Schulkinder, beteiligten sich an den Kosten bei Schulausflügen und bezahlten zur Hälfte den Fußballkicker im Pausenhof. "Es ist schön zu sehen, wie gut die "bewegte Pause" bei den Kindern ankommt. Als wir von der  Pausenhof-Spielekiste gehört haben, waren wir uns sofort einig, dass dies unser nächstes Spendenprojekt werden wird. Meine Co-Bäckerinnen und ich wünschen den Kindern viel Spaß und Freude damit", so Angelika Wagner bei der Übergabe.

Besuch des Kinderkonzerts
"Inspektor Maus" in der Deutschen Staatsphilharmonie Rlp

Die Kinder der Grundschule besuchten am Dienstag, 23.02.10, das Kinderkonzert "Inspektor Maus" in der Deutschen Staatsphilharmonie Rlp. Wir bedanken uns ganz herzlich bei dem Team der Pizzabäckerinnen und den Besuchern von "Hänsel und Gretel", die mit ihren Spenden die Buskosten übernommen haben.

Besuch der Fastnachtsprinzessin Lena I.

Wir freuten uns ganz besonders über den Besuch der Prinzessin Lena I. bei unserer Fastnachtsfeier am Freitag, 12.02.10, in der Turnhalle.

zur Bildergalerie

Kinderoper "Hänsel und Gretel" begeistert große und kleine Zuschauer

Die Kinderoper "Hänsel und Gretel" am 7. Februar 2010 im Remigiushaus war ein toller Erfolg. Beide Aufführungen waren komplett ausverkauft. Bereitwillig ließen sich die zahlreichen Besucher aus nah und fern von den Darbietungen der kleinen und großen Künstler verzaubern und in die Welt des Märchens entführen.

Die Aufführung des berühmten Grimmschen Märchenklassikers mit der bekannten Musik von Engelbert Humperdinck fand als groß angelegtes Gemeinschaftsprojekt der Grundschule Otterstadt und der beiden Kindertagesstätten "Arche Noah" und "Casa Vincentina" statt. Unterstützt wurde das Projekt von der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz, deren Blechbläserensemble unter der Leitung von Jochen Keller die musikalische Begleitung übernahm. Auch viele Eltern hatten sich spontan bereit erklärt , einen Beitrag zum Erfolg der Aufführung zu leisten - sei es als fleißige Helfer im Hintergrund, als Bühnenbilder oder als Mitglied des Elternchores, deren Sängerinnen in der Kinderoper den "Abendsegen" vortrugen.

zum Artikel

 

(c) 2010 Grundschule Otterstadt | Impressum
Aktuelles | Grundschule Otterstadt | Kollegium | Schulelternbeirat | betreuende Grundschule | Arbeitsgemeinschaften (AGs) | Bildergalerien | Kontakt